Schock, Trauer, Angst und vieles mehr ….

Bei einem Trauerfall können viele Gefühlszustände einen aus der Bahn werfen.

Doch wie verhalten Sie sich richtig in dieser schwierigen Situation?

Bei einem Sterbefall in ihrer Wohnung nehmen Sie sofort Kontakt mit ihren Hausarzt oder den nächsten erreichbaren Arzt auf.

Dieser wird eine Todesbescheinigung der Verstorbenen Person ausstellen.

Zudem benötigen wir immer den Personalausweis des Verstorbenen sowie das Stammbuch der Familie bzw. Heirats –oder Geburtsurkunde.

Anschließend sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Alles Weitere werden wir mit Ihnen, in einem persönlichen Gespräch bei Ihnen zu Hause oder in unseren Räumen klären.

Durch das seit Jahren familiengeführte Unternehmen, beraten wir Sie persönlich, vertraulich und fachgerecht in dieser Ausnahmesituation.

Zudem versuchen wir auf alle Wünsche der Familie einzugehen und erledigen verantwortungsbewusst, alle mit der Bestattung verbundenen Angelegenheiten.

Eine Auflistung aller Dokumente soll Ihnen als Hilfestellung dienen

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • standesamtliche Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde (Familienbuch), bei Geschiedenen mit Scheidungsvermerk bzw. Rechtskraftvermerk
  • Todesbescheinigung (ausgestellt vom informierten Arzt)
  • Grabstellennachweis
  • Rentennummern
  • Betriebs- oder Zusatzrenten
  • Krankenkassenkarte
  • Versicherungspolicen (Lebens-, Sterbegeld- oder evtl. Unfallversicherungen)
  • Unterlagen über Mitgliedschaften in Verbänden, Vereinen oder Organisationen, die Sterbegelder oder Beihilfen gewähren
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
  • Testament oder Hinterlegungsschein (falls vorhanden)

Ausserdem besteht die Möglichkeit

  • Dem Verstorbenen seine eigene Kleidung anzuzuziehen
  • Erinnerungsbilder mit Foto und eigenen Motiv zu gestalten (bsp. Eigenes Ortskreuz, Seen und Berge der Region)

Fehlende Dokumente

Sollten Dokumente nicht vorliegen, sind wir selbstverständlich jederzeit behilflich diese zu beschaffen.